Feste Lothringen
10-cm-Panzerbatterie


Festung, die vom Deutschen Kaiserreich
im sogenannten Reichsland Elsass-Lothringen errichtet wurde.


Festung des zweiten Festungsgürtels um Metz.
Erbaut vom deutschen Militär
in den Jahren 1899-1903.
Modernisierung zwischen 1912-1914.

Ein großer Teil der Feste Lothringen wird noch
heute vom französischen Militär genutzt.

Ursprünglicher Name:
Feste Saulny

Französischer Name:
Groupe fortifié Lorraine



Feste Lothringen - 10-cm-Panzerbatterie


Die 10-cm-Panzerbatterie liegt westlich der Zentralkaserne und eigentlich in der Umwallung des zentralen Teils der Feste Lothringen. Ich kann hier Bilder zeigen, weil sie heute jedoch abgeschnitten vom militärisch genutzten Rest verlassen im Wald liegt. Mein Weg zur Panzerbatterie war recht beeindruckend. Denn ich durchquerte Schutzzäune und Drahthindernisse, die teilweise wiederum durch dahinter liegende Bunker gesichert wurden (siehe Bilder).

Die 10-cm-Panzerbatterie selbst war zugängig, wobei ich mir nur wenige Räume ansah. Klebriger Matsch (ein Gemisch aus Sand und Öl), der in etlichen Räumen den Boden bedeckt, verdarb mir die Lust auf eine komplette Erkundung der Anlage. Gern hätte ich mir auch noch den Hohlgang angesehen, der seinen Anfang am östlichen Ende der Batterie nimmt und dieses Gebäude unterirdisch mit dem Zentralwerk der Festungsanlage verbindet. Doch bisher hatte ich Glück und wurde nicht vom französischen Wachpersonal entdeckt. Dieses Glück wollte ich nicht weiter strapazieren, denn immerhin wird das Zentralwerk noch heute von der französischen Luftwaffe genutzt und man soll gegenüber ungebetenen Besuchern wenig Freundlichkeit aufbringen.


Auf dem Weg zur Panzerbatterie der Feste Lothringen

    • Feste Lothringen - Festung rund um Metz

      Der Zugang zur westlichen 10-cm-Panzerbatterie der Feste Lothringen hat mich beeindruckt. Ich musste verschiedene Schutzzäune durchqueren, um in das Innere der Stellung zu gelangen.
      Mit etwas Phantasie kann man sich vorstellen, wie dies früher ausgesehen hat.

    • Feste Lothringen - Festung rund um Metz

      Mächtig, mächtig und ziemlich tödlich ... kurz hinter dem eben gezeigten Schutzzaun fand ich diesen Bunker. Von hier aus werden alle diejenigen Begrüßt, die ungebeten sind und ich möchte mir gar nicht vorstellen, was es bedeutet, sich dort "vorbeikämpfen" zu müssen.

Feste Lothringen

Die 10-cm-Panzerbatterie der Feste Lothringen

Feste Lothringen


Kurzer Rundgang durch die Panzerbatterie

    • Feste Lothringen - Festung rund um Metz

      Ich sagte eingangs ja bereits, dass ich vom Innenleben der westlichen 10-cm-Panzerbatterie nicht viel zeigen werde. In etlichen Räumen befand sich auf dem Boden ein stinkender, klebriger und öliger Match. Das fühlte sich irgendwie ungesund an. Also beschränkte ich meiner Erkundung auf den Hauptgang der Batterie.


Die Feste Lothringen besteht aus mehreren, nicht zusammenhängenden Stützpunkten. Während die Hauptkaserne heute wegen militärischer Nutzung nicht besucht werden kann, schaute ich mir den Infanteriestützpunkt I, Infanteriestützpunkt II und die 10-cm-Panzerbatterie an.



Wissenswert.

Ich gab mir Mühe und versuchte die lange
Geschichte des Festungsbaus mit wenigen Worten
zusammenzufassen. Dabei konzentriere ich mich
auf die preußischen Festungen Ende des 18. Jahrhunderts.

    • LINK: WISSENSWERTES

Wenn Du die konkrete Lage der einzelnen
Festungen rund um Metz erfahren möchtest,
lade Dir die KMZ für Google Earth herunter.
Ich rate Dir aber zu äußerster Vorsicht bei Besuchen.