Exkurs:
Heilstätten Beelitz


Militärkrankenhaus
während des Ersten Weltkriegs.

Während des Ersten Weltkriegs
wurden viele Lungenheilstätten, die es damals
landauf und landab überall gab,
meist vom Militär genutzt.

Die Heilstätten Beelitz im Umland von Berlin
waren da keine Ausnahme.


Lost Place
in Deutschland.



Heilstätten Beelitz - Militärkrankenhaus während des Ersten Weltkriegs

Die Heilstätten Beelitz, die zwischen 1898 und 1930 von der Landesversicherungsanstalt Berlin errichtet und betrieben wurden, war lange Zeit der größte Krankenhauskomplex im Umland von Berlin. Das heute denkmalgeschützte Ensemble umfasste insgesamt mehr als 60 Gebäude und vereint eine Gesamtfläche von 200 Hektar. Die Heilstätten sind in zwei große Bereiche geteilt: Im nördlichen Teil der Anlage wurden die Lungenheilstätten errichtet. Hier wurden die Tuberkulose-Patienten untergebracht. Die Sanatorien im südlichen Teil dienten zur Behandlung nicht ansteckender Krankreichen. Den Gepflogenheiten der damaligen Zeit und den Sittlichkeitsvorstellung folgend, wurde zwischen Einrichtungen für Männer und Frauen streng unterschieden. Eine gemeinsame Unterbringung war damals undenkbar.

Soweit die allgemeinen Rahmendaten. Nun zum eigentlichen Thema: Während der beiden Weltkriege dienten die Heilstätten Beelitz – wie so viele Einrichtungen dieser Art – als Lazarett und Sanatorium für erkrankte und insbesondere verwundete Frontsoldaten. Das Militär konfiszierte die Anlagen, um dort die Frontsoldaten unterzubringen. Unter denen rund 17.500 Rekonvaleszenten, die beispielsweise zwischen 1914 und 1918 (also während des Ersten Weltkriegs) hier behandelt wurden, befand sich vom 9. Oktober bis zum 4. Dezember 1916 auch der Gefreite Adolf Hitler.

Warum habe ich die Heilstätten Beelitz ausgewählt, um sie hier vorzustellen und als Beispiel einer Heilstätte zu zeigen, die während des Ersten Weltkriegs genutzt wurde. Dies erfolgte sicher nicht wegen des „berühmt, berüchtigten“ Gastes im Jahr 1916. Sondern vielmehr wählte ich Beelitz aus, weil die Bauten noch heute (auch wenn Sie teilweise sehr verfallen sind) noch einen guten Eindruck von der damaligen Zeit vermitteln. Obwohl die Räumlichkeiten seither viel sahen, sind sie dennoch in einem Zustand, der der damaligen Zeit recht nahe kommt.


Kommt Ihr vor den Feind,
so wird er geschlagen,
Pardon wird nicht gegeben;
Gefangene nicht gemacht.
Wer euch in die Hände fällt,
sei in Eurer Hand.

Kaiser Wilhelm II.
letzte deutsche Kaiser
1859-1941

kaiser, wilhelm,


Glücklicherweise handelten französische Soldaten
nicht nach den Vorstellungen des
deutschen Kaisers Wilhelm II.

Ansonsten wären die Heilstätten
im Hinterland, wo sich verwundete Soldaten
erholen konnten, nicht notwendig gewesen.




Impressionen - Heilstätten Beelitz

In den letzten Jahren besuchte ich wiederholt die Heilstätten Beelitz. Traurig ist, dass weite Teile der Anlage sehr verwüstet wurden. Heute sind die Sanatorien gar nicht mehr "frei zugängig" wie vor etlichen Jahren noch. Aber es gibt immer wieder Führungen, an denen man teilnehmen kann. Bei Interesse empfehle ich Dir, Dich einer solchen Fototour anzuschließen. Dann kannst Du Dir nämlich auch Bereiche ansehen, die eigentlich nicht zugängig sind.


    • heilstätten, beelitz, lungenheilstätte, sanatorium, militärkrankenhaus, erste weltkrieg, deutschland, berlin,
    • heilstätten, beelitz, lungenheilstätte, sanatorium, militärkrankenhaus, erste weltkrieg, deutschland, berlin,
    • heilstätten, beelitz, lungenheilstätte, sanatorium, militärkrankenhaus, erste weltkrieg, deutschland, berlin,
    • heilstätten, beelitz, lungenheilstätte, sanatorium, militärkrankenhaus, erste weltkrieg, deutschland, berlin,
    • heilstätten, beelitz, lungenheilstätte, sanatorium, militärkrankenhaus, erste weltkrieg, deutschland, berlin,
    • heilstätten, beelitz, lungenheilstätte, sanatorium, militärkrankenhaus, erste weltkrieg, deutschland, berlin,
    • heilstätten, beelitz, lungenheilstätte, sanatorium, militärkrankenhaus, erste weltkrieg, deutschland, berlin,
    • heilstätten, beelitz, lungenheilstätte, sanatorium, militärkrankenhaus, erste weltkrieg, deutschland, berlin,
    • heilstätten, beelitz, lungenheilstätte, sanatorium, militärkrankenhaus, erste weltkrieg, deutschland, berlin,
    • heilstätten, beelitz, lungenheilstätte, sanatorium, militärkrankenhaus, erste weltkrieg, deutschland, berlin,
    • heilstätten, beelitz, lungenheilstätte, sanatorium, militärkrankenhaus, erste weltkrieg, deutschland, berlin,
    • heilstätten, beelitz, lungenheilstätte, sanatorium, militärkrankenhaus, erste weltkrieg, deutschland, berlin,
    • heilstätten, beelitz, lungenheilstätte, sanatorium, militärkrankenhaus, erste weltkrieg, deutschland, berlin,
    • heilstätten, beelitz, lungenheilstätte, sanatorium, militärkrankenhaus, erste weltkrieg, deutschland, berlin,
    • heilstätten, beelitz, lungenheilstätte, sanatorium, militärkrankenhaus, erste weltkrieg, deutschland, berlin,

Historische Bilder

Historische Bilder aus dem Ersten Weltkrieg

Abschließend ein paar historische Bilder. Sie entstanden allesamt zwischen 1914 und 1918 und wurden meist als Motive für Feldpostkarten verwendet. Teilweise sind sie gelaufen - heißt, dass man sie versendete. Die Texte auf der Rückseige der Postkarten sind dann im Regelfall rührend. Die Patienten erzählen ihren Liebsten dann meist von ihrem Glück, mit dem Leben und nur einer kleinen Verwundung davon gekommen zu sein.


    • erste, weltkrieg, feldpost, ansichtkarte, bilder von der schlacht,
    • erste, weltkrieg, feldpost, ansichtkarte, bilder von der schlacht,
    • erste, weltkrieg, feldpost, ansichtkarte, bilder von der schlacht,
    • erste, weltkrieg, feldpost, ansichtkarte, bilder von der schlacht,
    • erste, weltkrieg, feldpost, ansichtkarte, bilder von der schlacht,
    • erste, weltkrieg, feldpost, ansichtkarte, bilder von der schlacht,



Wissenswert.

Außerdem empfehle ich Dir diese
zweiteilige Dokumenation über den .
Ersten Weltkrieg, die ich bei Youtube
fand. Sie ist sehenswert - wenn auch grausam.

    • LINK: FILM

Ich habe auch eine eigene Dokumentation über den
Ersten Weltkrieg erstellt. Meiner Ansicht nach
ist diese wichtig, um Inhalte der Homepage geschichtlich
entsprechend und richtig einzuordnen.

    • LINK: WISSENSWERTES

HOME | AUTOR | WISSENSWERTES | IMPRESSUM