Camp d'Angevillers


Die Maginot Linie war eine Bunkerkette,
die zwischen WW I und WW II entstanden ist.
Sie sollte Frankreich vor dem
Erzfeind Deutschland schützen.

Bunker der Maginot Linie.
Lost Place in Frankreich.



Camp d'Angevillers

In Friedenszeiten wurden die Festungen der Maginot Linie natürlich nicht ständig mit voller Mannstärke besetzt - das wäre den Soldaten nicht zuzumuten gewesen. Gleichwohl war es wichtig, dass sie (im Fall eines Falles) schnell in die Bunker, denen ihre Einheiten zugeteilt waren, einrücken konnten. Also baute die französische Armee immer ganz in der Nähe wichtiger Werke sogenannte Friedenskasernen. Hier waren die Soldaten stationiert, die zwar als Besatzung der Bunker benötigt wurden, sich dort aber nicht ständig aufhielten.

Das Camp d'Angevillers ist eine dieser Friedenskasernen der Maginot Linie. Es wurde in den 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts errichtet. Hier waren die Mannschaften untergebracht, die im Gros Ouvrage de Rochonvillers bzw. im Gros Ouvrage de Molvange ihren Dienst taten.