Petit Ouvrage Welschhof


Maginot Linie:
Eine französische Verteidigungslinie,
die zwischen den Weltkriegen
zum Schutz gegen Deutschland entstand.


Maginot Linie
Région fortifiée de la Lauter

Secteur fortifiée de Rohrbach
Petit Ouvrage de Welschhof

Deutscher Name:
Infanteriewerk Wleschhof




Petit Ouvrage Welschhof

Das Petit Ouvrage Welschhof / Infanteriewerk Welschhof befindet sich nur wenige Kilometer nordwestlich von Rohrbach. Die Anlage gehört zum Verteidigungsabschnitt Lauter(Secteur fordifiée de la Lauter) und bildet mit Werken wie das Ouvrage Simserhof, Schiesseck oder Rohrbach eine Verteidigungslinie, die notfalls auch im Verbund agieren konnte.

Welschhof besteht aus drei Blöcken, wobei Block 1 gleichzeitig der Eingang war. Er ist auch der einzige Bunker der Maginot Linie, der mit einer Scharte für Kombinationswaffen ausgestattet ist. Normalerweise wurden diese Waffen nur in Türmen oder Kuppeln eingesetzt. Die ursprünglichen Pläne dieses Infanteriewerks sahen weitere Blöcke vor. Sie wurden jedoch aus Kostengründen gestrichen.

Petit Ouvrage Welschhof

Das Petit Ouvrage Welschhof / Infanteriewerk Welschhof befindet sich nur wenige Kilometer nordwestlich von Rohrbach. Die Anlage gehört zum Verteidigungsabschnitt Lauter(Secteur fordifiée de la Lauter) und bildet mit Werken wie das Ouvrage Simserhof, Schiesseck oder Rohrbach eine Verteidigungslinie, die notfalls auch im Verbund agieren konnte.

Frankreich - Maginot-Linie - Petit Ouvrage Welschhof

Außenansichten
vom Petit Ouvrage Welschhof

Welschhof besteht aus drei Blöcken, wobei Block 1 gleichzeitig der Eingang war. Er ist auch der einzige Bunker der Maginot Linie, der mit einer Scharte für Kombinationswaffen ausgestattet ist. Normalerweise wurden diese Waffen nur in Türmen oder Kuppeln eingesetzt. Die ursprünglichen Pläne dieses Infanteriewerks sahen weitere Blöcke vor. Sie wurden jedoch aus Kostengründen gestrichen.


Abschließend noch einige Hinweise zum Besuch solcher Anlagen:

Es gibt immer wieder Interessierte, die die unterirdischen Anlagen des Infanteriewerks Welschhof besichtigen (wollen). Ich kann jedem Besucher nur raten, dies nicht leichtfertig zu tun, denn es kann lebensgefährlich sein. Das beginnt beim Einstieg, der nur über den drei Meter tiefen Diamantgraben möglich ist. Rutscht man hier ab ... war's das. Der Aufschlag auf dem Betonboten einige Meter tiefer kann durchaus sehr unangenehm sein. Außerdem sollte jeder Besucher unbedingt eine angemessene Ausrüstung bei sich tragen. Zwei Dinge dabei sind absolut unerlässlich: Ein ausreichender Kopfschutz und viel, viel Licht mit entsprechenden Reserven. Denn unten im Werk herrscht absolute Dunkelheit. Ich selbst habe eine solche Schwärze noch nie erlebt.


Petit Ouvrage Welschhof - Innenansichten



Wissenswert.


Bei Youtube fand ich eine sehenswerten
Dokumentation über die Maginot Linie.
Sie beinhaltet wissenswertes für diese
Bunker-Kette und ordnet sie geschichtlich ein.

    • LINK: FILM


Wenn Du die konkrete Lage der einzelnen
Festungen der Maginot Linie erfahren möchtest,
lade Dir die KMZ für Google Earth herunter.
Ich rate Dir aber zu äußerster Vorsicht bei Besuchen.