Fort de Génicourt


Die Festung wird auch gelegentlich als
Fort de la Moskowa bezeichnet.

Das Fort de Génicourt ist eine Festung der Barrière de Fer bzw.
des Système Séré de Rivières. Sie liegt nahe Verdun.
Schauplatz großen Leids im Ersten Weltkrieg.



Schlacht um Verdun - Fort de Génicourt

Das Fort de Génicourt zählt zu den südlichsten Festungsanlagen, die Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts rund um die französische Stadt Verdun errichtet wurden. Und die Festung galt als eine der fortschrittlichsten Anlagen beim Ausbruch der intensiven Kämpfe rund um Verdun während des Ersten Weltkriegs. Das Génicourt wurde zwischen März 1878 und Dezember 1880 errichtet. Das Fort bot Platz und Schutz für 672 Soldaten, 32 Unteroffizieren sowie weiteren 21 Offiziere.

Die Ursprünge des Fort de Génicourt gehen auf General Séré de Rivières zurück. Er plante die Anlage eigentlich als Teil der Barrière de Fer, einer Verteidigungs- und Festungslinie, welche Frankreich vor einem Angriff des Deutschen Reichs schützen sollte. Als Lage wählte Rivières eine Anhöhe aus, von der die Festung einerseits das rechte Ufer der Maas schützen konnte und andererseits auch die benachbarten Festungen Haudainville und Troyon Deckung geben konnte.




Wissenswert.

Bei Youtube habe ich eine neunteilige
Dokumenation über die Schlacht von Verdun gefunden.
Ich kann Sie dir nur empfehlen, denn es werden
Hintergründe und Ereignisse gut erläutert.

    • LINK: FILM

Wenn Du die konkrete Lage der einzelnen
Festungen rund um Verdun erfahren möchtest,
lade Dir die KMZ für Google Earth herunter.
Ich rate Dir aber zu äußerster Vorsicht bei Besuchen.