Historische Bilder und Postkarten ausgewählter Festungstädte in Frankreich

Historische Bilder ausgewählter Festungsstädte im 19. und 20. Jahrhundert

Ausgewählte Festungsstädte im Portrait

Im Verlauf des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts entstanden in Europa etliche neue Festungen - viele dieser Festungen, insbesondere die im deutsch-französischen Grenzgebiet dokumentiere ich hier. Diese Zeit war geprägt von gewaltigen Umbrüchen, die alle Einfluss auf den Festungsbau hatten. Wie baut man eine Festung? Wo soll sie entstehen? Und gegen wen soll sie eigentlich Schutz bieten?

Die riesigen Umbrüche betrafen in gewisser Weise alle Bereiche des Lebens: massive politische Veränderungen, die unter anderem dazu führten, dass neue Staaten entstanden (wie beispielsweise Belgien) oder sich der deutsche Staatenbund zum deutschen Kaiserreich einte. Die industrielle Revolution formte aus Bauernstaaten nach und nach industrielle Großmächte und die Möglichkeiten neuer Produktionsverfahren beflügelte die Rüstungsindustrie. Traurige Wahrheit ist auch, dass es nicht ohne Kriege ging. Die Folgen des napoleonischen Krieges wurden während des Wiener Kongresses Anfang des 19. Jahrhunderts verarbeitet, die Folgen des Deutsch-französischen Krieges von 1870/71 waren nicht weniger weitreichend - sie führten zur Annexion der französischen Regionen Elsass-Lothringen durch das deutsche Kaiserreich (Reichsland Elsass-Lothringen) und verfestigten das Misstrauen (oder soll ich lieber Feindschaft sagen) zwischen Frankreich und Deutschland. Nicht zu vergessen ist hier der Erste Weltkrieg mit seinen unendlichen Schrecken, Millionen an Toten, Verwundeten und an den Folgen des Krieges leidenden Menschen.

All diese Umbrüche hatten Einfluss auf den Festungsbau. Letztlich ist er doch nur ein Abbild der politischen Lage sowie der architektonisch und technisch Möglichkeiten. Er ist ein Abbild der Waffentechnik, die sich ebenfalls - beflügelt durch die bereits genannte industrielle Revolution - im Verlauf des 19. Jahrhunderts rasant entwickelte. Wie grundlegend solche Umbrüche sein können zeigt die sogenannte Brisanzgranatenkrise: 1880 wurden Sprenggranaten entwickelt. Geschosse für moderne Artillerie mit gewaltiger Sprengkraft. Auf einen Schlag galten alle bisher errichteten Festungen als veraltet. Sie konnten einem solchen Beschuss nicht standhalten und waren somit nutzlos (siehe: Entwicklung des Festungsbaus und Brisanzgranatenkrise)

Die Liste der Veränderung wäre noch lang. Doch eins dabei sollte man nicht außer Acht lassen: Die Menschen. Wie lebten Sie? Was taten Sie? Wie sahen die Städte aus, die von den wuchtigen Festungen - seien es einzelne Befestigungsanlagen oder ausgesprochen komplexe Festungssysteme - geschützt wurden? Diesem Abschnitt widme ich mich hier. In den Antiquariaten gibt es dazu reichlich Material zu diesem Thema. Alte Fotografien, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden und ein interessantes Bild dieser Städte zeichnen.



www.festungen.info ist eine private Homepage und verfolgt keine kommerziellen Zwecke. Dennoch verwendet die Website Cookies, um Ihnen das beste Surf-Erlebnis zu ermöglichen und eine Reichweitenmessung durchzuführen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.