Österreichisch-ungarische Festungen bis Ende des Ersten Weltkriegs:

Sperre Tonale
- Südtirol -

Festungsgruppe
Österreich-Ungarns,
die Anfang des 20. Jahrhunderts
errichtet wurden.

Kriegsschauplatz Tirol - Sperre Landro

Quelle: Die Kämpfe in den Felsen der Tofana, Autor: Guido Burtscher, Verlag: J.N. Teutsch, 1935 (Seite 16a)

Die Ortler-Gruppe ist eine Gebirgsgruppe in den Ostalpen Norditaliens nahe der Schweizer Grenze. Südlich von hier gibt es eine wichtige Verkehrsader, die von hier aus direkt zur Stadt Trient führt. Anfang des 19. Jahrhunderts – also die Region noch zu Österreich-Ungarn gehörte – errichtete die Donaumonarchie hier mehrere Festungen, um zu verhindern, dass im Fall eines Krieges italienische Truppen dem zur Festungsstadt ausgebauten Trient von hier kommend in den Rücken allen können.

Weitere Informationen folgen ...

www.festungen.info ist eine private Homepage und verfolgt keine kommerziellen Zwecke. Dennoch verwendet die Website Cookies, um Ihnen das beste Surf-Erlebnis zu ermöglichen und eine Reichweitenmessung durchzuführen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.