Batterie de Bois l'Abbé

Dieses Fort gehört zum
Festungsgürtel rund um Épinal.

Sie ist zugleich auch Teil der
Barrière de Fer.

Erbaut: 1884-1885 durch
General Séré de Rivières

Batterie de Bois l'Abbé

Die Batterie de Bois l'Abbé befindet sich weit vom eigentlichen beziehungsweise gleichnamigen Fort entfernt. Das Fort als auch die Batterie sind durch eine Schmalspurbahn verbunden, mit der Mannschaften und insbesondere Material transportiert werden konnte. Folgt man weiter den Schienen führt sie letztlich zum Fort d'Uxegney. Bois Abbé wurde einst von General Séré de Rivières errichtet und gehört zur Barriere de Fer. Fort und Batterie befinden sich nördlich von Épinal und bildeten mit dem bereits genannten Fort d'Uxegney und dem hier ebenfalls vorgestellten Fort de Grande-Haye einen Verbund. Alles zusammen hatten die Aufgabe, nicht nur den Zugang zur Stadt zu schützen, sondern auch die südliche Flanke des Trouées de Charmes. Das war eine bewusst nicht befestigte Stelle der Barrière de Fer, weil man hoffte, so angreifende deutsche Truppen dazu zu motivieren, diesen Weg bei ihrem Vormarsch zu nutzen. Selbstredend steckte dahinter militärisches Kalkül, denn man wollte die Deutschen dort durch massive Angriffe aufreiben. Die oben genannten Festungen und die Batterie Bois l'Abbé hätten dabei eine wichtige Rolle gespielt.


Impressionen von der Batterie de Bois Abbé

www.festungen.info ist eine private Homepage und verfolgt keine kommerziellen Zwecke. Dennoch verwendet die Website Cookies, um Ihnen das beste Surf-Erlebnis zu ermöglichen und eine Reichweitenmessung durchzuführen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.