Fortezza di Fenestrelle

Festung aus dem 19. Jahrhundert
in den italienischen Alpen.


Die Festung wurde in mehreren
Bauabschnitten seit 1690 errichtet.

Deutscher Name:
Festung Fenestrelle



Fortezza di Fenestrelle - mächtige Festung in den Alpen

Die gewaltige Festung Fenestrelle ist ein Highlight für jeden, der sich für Geschichte und Festungsbaukunst interessiert. Sie hat derart wuchtige Ausmaße, dass sie nicht zur den größten Festungsanlagen in ganz Europa gehört, sondern neben der Chinesischen Mauer auch zu den größten Mauerwerken auf der ganzen Welt. Zwei Superlative, die einen staunen lassen. Doch es geht noch weiter. Fenestrelle besteht eigentlich aus drei einzelnen Festungen - Fort San Carlo, Tre Denti und Delle Valli. Sie sind durch einen gedeckten Tunnel miteinander verbunden. Hier befindet sich auch die längste Treppe in Europa. Sie hat sage und schreibe fast 4000 Stufen. Man muss schon ziemlich gut auf den Beinen unterwegs sein, um sie einmal hoch und wieder herunter zu gehen. Viel Spaß dabei.


Festung Fenestrelle - Festung in den Alpen - © 4pix/123RF.com

Festung Fenestrelle - Festung in den Alpen - © 4pix/123RF.com



Das Fortezza di Fenestrelle - wie die Festung von den Italienern genannt wird - befindet sich in der Nähe des gleichnamigen Orts Fenestrelle im Val Chisone. Das ist in der Provinz Turin. Die Anlage hat eine Ausdehnung über den gesamten linken Teil des Tales. Sie wurde in mehreren Bauabschnitten im 18. und 19. Jahrhundert erreichtet. Hauptaufgabe der Festung war die Sicherung der italienisch-französischen Grenze, an der es damals immer wieder zu militärischen Auseinandersetzungen gekommen ist. Wie bereits erwähnt besteht Frenestrelle aus drei einzelnen Forts. Zu ihr gehören jedoch noch weitere sieben Reduits, die durch Glacis und Bastionen miteinander verbunden sind. Die gewaltigen Ausmaße der Wehranlage verdeutlichen drei Zahlen: Die Festung umschließt eine Fläche von 1.350.000 Quadratmeter, sie hat eine länge von über drei Kilometern und überbrückt einen Höhenunterschied von gewaltigen 635 Metern. Der älteste Teil der Festung stammt aus dem 18. Jahrhundert - es ist das Forte delle Valli, welches in seinen Grundzügen noch erhalten ist, aber im Verlauf der Jahre (eigentlich musste ich ja des Jahrhunderts sagen) immer wieder modernisiert wurde.


Bildnachweis (siehe auch Einzelnachweis beim Aufrufen der Bilder): © 4pix/123RF.com | © marcobarone/123RF.com | © Paolo Gallo Modena/123RF.com

www.festungen.info ist eine private Homepage und verfolgt keine kommerziellen Zwecke. Dennoch verwendet die Website Cookies, um Ihnen das beste Surf-Erlebnis zu ermöglichen und eine Reichweitenmessung durchzuführen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.