Französischer Spähpanzer
Panhard EBR 75

Ein ausgedienter Panzer, der auf einem
Truppenübungsplatz bei
Bitche als Hartziel diente.



Panhard EBR 75 - Truppenübungsplatz Bitche

Der Panhard EBR 75 war ein Spähpanzer der französischen Armee, der 1950 in Dienst gestellt wurde. Er stellte das Ergebnis einer bereits vor dem Zweiten Weltkrieg in Frankreich begonnenen Entwicklungsserie schwerer Spähpanzer dar. Das Besondere an ihnen waren die mittleren Achsen, die einziehbar war. Dadurch war sowohl eine hervorragende Geländegängigkeit gegeben als auch ein brauchbares Fahrverhalten auf Straßen. Erste Prototypen des EBR wurden bereits 1937 und 1440 gefertigt. Direkt nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde der Ruf des französischen Militärs nach einem angemessenen Spähpanzer abermals laut. Man entschied sich nun endgültig für den Panhard und gegen Alternativen aus US-Produktion. Wie üblich wurden im Verlauf der Jahre etliche Modifikationen vorgenommen. Es gab ihn unter anderem als kurze und lange Version (drei bzw. vier Achsen).

Ich fand einen Panhard EBR auf einem Truppenübungsplatz bei Bitche. Er dienst dort als Hartziel.

www.festungen.info ist eine private Homepage und verfolgt keine kommerziellen Zwecke. Dennoch verwendet die Website Cookies, um Ihnen das beste Surf-Erlebnis zu ermöglichen und eine Reichweitenmessung durchzuführen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.