Caserne Teyssier
bei Bitche

Maginot-Linie
Französische Verteidigungslinie,
die zwischen den Weltkriegen
errichtet wurde.

Hier:

Maginot-Linie

Caserne Teyssier
Friedenskaserne Teyssier


Caserne Teyssier


Der Ursprung der Caserne Teyssier geht in das Jahr 1898 zurück. Seinerzeit gehörten Elsass-Lothringen zum Deutschen Kaiserreich und Bitche war eine wichtige Garnisonsstadt für die deutschen Truppen. Die Kaserne war anfangs nach dem General Falkenstein benannt. Erst später als die Region nach Ende des Ersten Weltkriegs wieder zu Frankreich gehörte wurde sie in Caserne Teyssier umbenannt. Diese Namensgebung geht auf einen legendären Kommandanten der Zitadelle von Bitche zurück, der 1871 - lange Zeit nach Ende des Deutsch-Französischen Krieges - noch Widerstand leistete und die Zitadelle nicht aufgeben wollte.

In den 20er- und 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts diente die Caserne Teyssier lange Zeit als sogenannte Friedenskaserne der Truppen, die in der Maginot-Linie stationiert waren.


www.festungen.info ist eine private Homepage und verfolgt keine kommerziellen Zwecke. Dennoch verwendet die Website Cookies, um Ihnen das beste Surf-Erlebnis zu ermöglichen und eine Reichweitenmessung durchzuführen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.